Schoschana Kobelt

Mitten in der Öde wurde Schoschana Kobelt 1987 in eine Familie geboren, die sich bereits mit drei Jungs rumschlug. Wäre auch sie noch einmal ein Junge geworden, wäre sie gerüchtehalber kurzerhand mit der fast gleichzeitig zur Welt gekommenen Cousine getauscht worden, die sich nun als kleinste Schwester dreier Mädchen wiederfand. Ob das nun Glück oder Pech ist, sei dahingestellt.
Nun, mit drei Brüdern lernt man, sich zu wehren. In der Jugendzeit absolvierte sie daher den Jungschützenkurs und spielte im Fussballclub. Heute verfeinert sie ihre Techniken gern beim Degenfechten, Collagen kleben, Programmieren, Zeichnen und Malen und Häkeln und Stricken. Und damit sie mitsamt ihren Brüdern nicht mitten in der Nacht irgendwo im Nirgendwo zum Zug rausgeschmissen wird, lernt sie tüchtig russisch. Und das Lesen...das darf auch nicht fehlen. Momentan leidet sie an einer schwerwiegenden Murakami-Sucht und träumt von einer exklusiven Gin-Auswahl, jederzeit und überall.


Schoschana Kobelt